Flüge nach Salzburg (SZG)

Wir haben die besten Flüge nach Salzburg und die billigsten Flüge nach Salzburg:

  1. Flüge nach Salzburg

Günstigste Flüge nach Salzburg (frühester Abflug in 30 Tagen)

  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 10.03 So. 11.03
    Lufthansa
    ab 144 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr
  • Hamburg nach Salzburg
    Sa. 24.03 So. 01.04
    KLM Royal Dutch Airlines
    ab 146 € Ermittelt am 17.01.18, 14:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Fr. 09.03 So. 11.03
    Lufthansa
    ab 154 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 14.04 So. 15.04
    Austrian Airlines
    ab 154 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr
  • Düsseldorf nach Salzburg
    Fr. 17.08 So. 19.08
    Austrian Airlines
    ab 157 € Ermittelt am 17.01.18, 07:00 Uhr

Last Minute Flüge nach Salzburg in den nächsten 30 Tagen

  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 03.02 So. 04.02
    Lufthansa
    ab 154 € Ermittelt am 17.01.18, 10:00 Uhr
  • Düsseldorf nach Salzburg
    Sa. 03.02 So. 04.02
    Lufthansa
    ab 162 € Ermittelt am 17.01.18, 17:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Fr. 16.02 Mo. 19.02
    Lufthansa
    ab 164 € Ermittelt am 17.01.18, 17:00 Uhr
  • Düsseldorf nach Salzburg
    Fr. 09.02 Mi. 14.02
    Austrian Airlines
    ab 164 € Ermittelt am 17.01.18, 02:00 Uhr
  • Düsseldorf nach Salzburg
    Sa. 03.02 So. 04.02
    Austrian Airlines
    ab 167 € Ermittelt am 17.01.18, 17:00 Uhr

Direktflüge nach Salzburg

  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 10.03 So. 11.03
    Lufthansa
    ab 144 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 03.02 So. 04.02
    Lufthansa
    ab 154 € Ermittelt am 17.01.18, 14:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 14.04 So. 15.04
    Austrian Airlines
    ab 154 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Fr. 16.02 Mo. 19.02
    Lufthansa
    ab 164 € Ermittelt am 17.01.18, 17:00 Uhr
  • Frankfurt nach Salzburg
    Sa. 14.04 So. 15.04
    Austrian Airlines
    ab 164 € Ermittelt am 17.01.18, 11:00 Uhr

Salzburg - Schlösser und Burgen

Salzburg, das ist die Stadt und das Land, in der das Mittelalter lebendig wird. Hier stehen wunderschöne Schlösser und Burgen, die man besichtigen kann. Besuchen Sie das Schloss Hellbrunn und die weltberühmten Wasserspiele, es gibt viel zu entdecken. Auch die Festung Hohensalzburg, die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas, ist unbedingt sehenswert. Die Salzburger Festspiele gelten als eines der größten Kulturfestivals der Welt.

Salzburg ist ein wahres Schmuckkästchen. Nur wenige Städte verfügen über ein vergleichbar homogenes Stadtbild, dessen Entstehung vornehmlich auf eine einzige Stilrichtung zurückgeht. Im Falle von Salzburg ist dies der Barock. Das Aufkommen dieses neuen Trends trug in Salzburg bereits in den ersten Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts reife Früchte. Auch heute noch stehen dem Besucher zahlreiche Baudenkmäler aus dieser Epoche lebhaft vor Augen. Genannt seien nur: der Salzburger Dom, die Kollegienkirche oder Schloss Mirabell.

Salzburg – mittelalterliches Juwel, barocke Planstadt. Mit dieser Formel ließe sich das Erscheinungsbild der 150,000 Einwohnerstadt an der Salzach – freilich etwas stereotyp – überschreiben. Die Festung Hohensalzburg, der Dom, die Kollegienkirche und Schloss Mirabell sind fraglos die größten Touristenattraktionen der Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes. Berühmt ist Salzburg auch bei Freunden der klassischen Musik. Seit dem Jahr 1920 beeindrucken die Salzburger Festspiele Jahr für Jahr mit einem veritablen Staraufgebot. Spielstätten sind u.a. das Große Festspielhaus, der Domplatz sowie die Felsenreitschule.

Jahr für Jahr, des Sommers, verwandelt sich die barocke Schmuckschatulle Salzburg in ein Mekka für Liebhaber der klassischen Musik. Es sind die Besucher der Salzburger Festspiele, die alljährlich nach Österreich pilgern, um ihre Ohren mit besonderem Konzertgenuss zu verwöhnen. Die Geschichte der Festspiele reicht dabei bis in das Jahr 1920 zurück. Die Uraufführung von Hugo von Hofmannsthal „Jedermann“ unter der Regie von Max Reinhardt auf dem Domplatz markiert die Geburtsstunde eines Ereignisses von kultureller Weltbedeutung. Außerhalb der Festspielsaison ist ein Besuch Salzburgs aber ebenso lohnenswert. Barocke Prachtbauten wie Schloss Mirabell, die Kollegienkirche oder der Dom lassen nicht nur die Herzen von Kunstliebhabern höher schlagen.

Salzburg: Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Insider Tipps

Salzburger Dom

Das wohl bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt und zugleich geistlicher Mittelpunkt, ist der Salzburger Dom. Mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel präsentiert er sich als eindrucksvoller Monumentalbau des Frühbarock diesseits der Alpen.

Erzabtei St. Peter

Um 700 kam der fränkische Missionar Rupert (Hroudbert) nach Salzburg undgründete auf dem Boden des einst römischen Juvavum die Kirche St. Peter und ein Kloster, dessen älteste Mönchsgemeinschaft auf deutschem Boden durch die Jahrhunderte bis zur Gegenwart ununterbrochen Bestand hat.

Salzburg Festspielhäuser

Hauptveranstaltungsort der jährlich stattfindenden Salzburger Festspiele. Am Fuße des Mönchsbergs, dem sogenannten Festspielbezirk. Das Kleine Festpielhaus entstand 1924/26. Das Große Festspielhaus erbaute Clemens Holzmeister 1956-1960. Felsenreitschule, 1693 nach Plänen Fischers von Erlach erbaut. Hauptveranstaltungsorte der jährlich stattfindenden Salzburger Festspiele.

Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg, das Wahrzeichen der Mozartstadt, ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas.

Mozartplatz

Der Mozartplatz entstand nach dem Abbruch mehrerer Häuser durch Fürsterzbischof Wolf Dietrich. Mittelpunkt des Platzes ist das Mozart-Denkmal von Ludwig Schwanthaler, dessen feierliche Enthüllung am 5. September 1842 im Beisein der Söhne Mozarts stattfand.