Flüge nach Colombo (CMB)

Wir haben die besten Flüge nach Colombo und die billigsten Flüge nach Colombo:

Am billigsten fliegen Sie aktuell nach Colombo vom Flughafen Frankfurt, der Flugpreis beträgt auf dieser Strecke 500 Euro, dieser Preis wurde am 17.05.2024 gefunden. Der Flughafen Colombo (CMB) befindet sich in folgendem Land: Sri Lanka.

Sie werden zu flug.de weitergeleitet.

Günstigste Flüge nach Colombo (frühester Abflug in 30 Tagen)

Last Minute Flüge nach Colombo in den nächsten 30 Tagen

  • Frankfurt nach Colombo
    Wed 05.06 Wed 12.06
    ab 500 € Ermittelt am 18.05.24, 02:19 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Sun 26.05 Tue 11.06
    ab 500 € Ermittelt am 17.05.24, 22:44 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Thu 30.05 Wed 12.06
    ab 500 € Ermittelt am 18.05.24, 09:39 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Fri 24.05 Wed 19.06
    ab 518 € Ermittelt am 18.05.24, 13:26 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Tue 21.05 Thu 20.06
    ab 523 € Ermittelt am 18.05.24, 11:28 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Thu 23.05 Mon 27.05
    ab 591 € Ermittelt am 18.05.24, 10:27 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Mon 27.05 Wed 12.06
    ab 598 € Ermittelt am 17.05.24, 13:31 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Sat 25.05 Mon 27.05
    ab 616 € Ermittelt am 18.05.24, 11:47 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Mon 20.05 Fri 31.05
    ab 620 € Ermittelt am 18.05.24, 17:49 Uhr
  • Frankfurt nach Colombo
    Fri 31.05 Fri 07.06
    ab 629 € Ermittelt am 18.05.24, 10:31 Uhr

Colombo - Hauptstadt Sri Lankas

Colombo ist die Hauptstadt Sri Lankas und seit langer Zeit eine florierende Hafenstadt. In Colombo gibt es viele sehenswerte Museen, eines davon ist das National Museum mit seiner Sammlung von Antiquitäten und Kunstgegenständen zur Geschichte und Kultur Sri Lankas. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Colombo ist die Independence Hall, die 1946 errichtet wurde.

Im Vergleich zu anderen asiatischen Hauptstädten ist Columbo wohl überschaubar und das obwohl die Stadt über 2 Millionen Einwohner zählt. Von Bedeutung ist der Stadtteil Fort, der das ursprüngliche Kernstück der Stadt bildet und gleichzeitig das Geschäftsviertel darstellt. Er liegt auf den Fundamenten der ehemaligen Befestigungsanlagen. Leider ist von den Kolonialbauten nicht mehr viel zu sehen, dafür gibt es jetzt eine große Auswahl an Geschäften und Restaurants. Außerdem erwarten den Besucher Tempel, Moscheen und Kirchen. Besonders im Basarviertel Pettah wechseln sich moderne Architektur und enge verwinkelte Gassen und kleine Häuser ab.

Als wirtschaftliches Zentrum von Sri Lanka verfügt Columbo über einen florierenden Hafen nahe der Mündung des Kelani. Durch Wellenbrecher wird der Hafen geschützt, denn schließlich zählt er zu den wichtigsten Seehäfen der Welt. Der arabische Name Kolambu wurde 1517 von den Portugiesen zu Ehren von Christoph Kolumbus in Colombo umgewandelt. Ab 1656 kontrollierten die Holländer und ab 1796 die Briten Colombo.

Columbo gilt als Ausgangspunkt für Sri Lanka Reisende. Nicht weit von der lebendigen Stadt erstrecken sich auch die ersten Strände. Das asiatische Flair ist überall zu spüren und die Bewohner sind Touristen gegenüber offen eingestellt. Inzwischen hat sich auch der Royal Colombo Golf Club etabliert. Außerhalb Großbritanniens ist der 1879 gegründete Golfclub der zweitälteste weltweit.

Colombo: Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Insider Tipps

Clock Tower

Unübersehbar ist der Lighthouse Clock Tower (Uhrturm) von 1857, der als Wahrzeichen der Stadt gilt. Bis Anfang der 50er Jahre sorgte der Leuchtturm für das sichere Geleit der Schiffe in den Hafen. Inzwischen wird er von zahlreichen Business-Towern umringt.

Cinnamon Gardens

Im Süden Colombos befindet sich der alte britische Kolonialbezirk Cinnamon Gardens (Zimtgärten). Während der Kolonialzeit wuchsen hier tatsächlich Zimtbäume. Sie wurden aber nach und nach von vornehmen Villengrundstücken verdrängt. Der ´Vihara Mara Devi Park´ ist das grüne Prunkstück des Viertels.

Fort

Das Fort ist das heutige Dienstleistungs- und Geschäftsviertel. Hier befinden sich das alte Parlament, der Amtssitz des Präsidenten und die Zwillingstürme des World Trade Centers.