Komfort zum fairen Preis: Nutzen Sie Premium Economy

Pauschal

Mietwagen

Hinweis: Teilweise gelten gesonderte Bedingungen für Fahrer unter 25 oder über 70 Jahre. Wenn Sie ein Angebot auf den folgenden Seiten ausgewählt haben, überprüfen Sie bitte in den Mietbedingungen ob eventuell eine Einschränkung für Fahrer unter 25 oder über 70 Jahre besteht.

Aktuelle Reiseinformationen

Nachrichten aus der Luftverkehrs-Branche

17.01.2020  Eurowings war 2019 pünktlicher als im Vorjahr

Eurowings hat nach eigenen Angaben ihre Pünktlichkeit im vergangenen Jahr um neun Prozent gegenüber 2018 verbessert. Laut Mitteilung waren 83 Prozent aller Flüge pünktlich. Die Airline führt die Verbesserung auf ihr Ende 2018 eingeführtes Programm "Scope" zurück.

zum Beitrag »

17.01.2020  Airbus veröffentlicht Video von fliegendem City-Airbus

Der City-Airbus des europäischen Flugzeugbauers ist im Hubschrauberwerk im schwäbischen Donauwörth zum ersten Mal vollkommen selbständig geflogen. Zuvor gab es im Dezember einige bodennahe Tests, bei denen die Passagierdrohne allerdings noch angeseilt war.

zum Beitrag »

17.01.2020  Flughafen Graz nutzen 2019 eine Million Passagiere

Der Flughafen im österreichischen Graz hat im abgelaufenen Jahr über eine Million Passagiere abgefertigt. Das entspricht einem Zuwachs von einem halben Prozent gegenüber 2018. Das Frachtgeschäft hat einen Rückgang um 1,4 Prozent auf 18.970 Tonnen verzeichnet.

zum Beitrag »

17.01.2020  Flughafen Memmingen ist in der Nische erfolgreich

Der Allgäu Airport in Memmingen verzeichnet seit Jahren eine rasante Passagierentwicklung. Die "Augsburger Allgemeine" führt die Entwicklung auf das besondere Nischenangebot vorrangig nach Osteuropa zurück.

zum Beitrag »

16.01.2020  Europäischer Flughafenverband fordert Reform der Slot-Regulierung

Der europäische Flughafenverband ACI Europe fordert eine Reform der Slot-Vergabe. Die aktuelle Regelung sei in Zeiten von zunehmenden Kapazitätsengpässen anachronistisch. So fordert der Verband unter anderem auch den Verkauf von Slots.

zum Beitrag »

16.01.2020  Flughafen Zürich will neuen Hangar für Geschäftsluftfahrt bauen

Am Flughafen Zürich ist ein neuer Hangar inklusive Vorfeld und Abfertigungsgebäude in Planung. In der Zone West soll der Airport erweitert werden, denn der Platz für die Business Flieger wird immer knapper.

zum Beitrag »

16.01.2020  Flughafen Helsinki richtet Haustier-Toilette ein

Assistenz- und Haustiere, die Passagiere auf Reisen begleiten, haben am Airport Helsinki ab sofort die Möglichkeit, ihre Notdurft zu verrichten. Dazu hat der Flughafen zwei spezielle Bereiche eingerichtet, wie die Betreiberfirma mitteilt. Das Wohlergehen ihrer Tiere sei den Besitzern sehr wichtig. "Eine Haustier-Toilette kann ein Deal Breaker sein, wenn der Besitzer entscheidet, welche Route er fliegen soll," so eine Sprecherin.

zum Beitrag »

16.01.2020  Dreamliner nach Zürich und Tel-Aviv-Ersatz ab Nürnberg

American Airlines setzt ab sofort einen Dreamliner nach Zürich ein und Corendon übernimmt in Nürnberg die Strecke nach Tel Aviv. Das und mehr in unserer Übersicht zu den Streckenmeldungen der Woche.

zum Beitrag »

15.01.2020  17,9 Millionen Passagiere am Flughafen Genf

Die Zahl der Passagiere am Flughafen Genf erhöhte sich 2019 um 1,4 Prozent auf 17,9 Millionen, teilte der Airport mit. Die Zahl der Starts und Landungen ist hingegen um 0,6 Prozent auf rund 186.000 gesunken. Im November soll ein neues Terminals für Grossraumflugzeuge am Airport eröffnen.

zum Beitrag »

15.01.2020  Flughafen Salzburg trotz Pistensanierung mit Passagierzahlen zufrieden

Den Flughafen Salzburg nutzten im vergangenen Jahr rund 1,7 Millionen Fluggäste, was einem Rückgang um 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Grund für den Rückgang war die fünfwöchige Sperrung des Flughafens wegen der Pistensanierung. In einer Mittteilung zeigte sich der Flughafen dennoch über die Entwicklung zufrieden.

zum Beitrag »

15.01.2020  Qatar Airways und Deutsche Bahn starten Codeshare-Vereinbarung

Qatar Airways und die Deutsche Bahn haben eine Codeshare-Vereinbarung geschlossen. Laut Airline-Mitteilung haben Fluggäste nun ab Frankfurt Anschluss an acht Städte im DB-Netz: Stuttgart, Nürnberg, Hannover, Leipzig, Köln, Düsseldorf, München und Hamburg. Qatar Airways bietet Flüge von Doha nach Frankfurt, München und Berlin.

zum Beitrag »

15.01.2020  Frankfurter Flughafen knackt trotz niedrigem Wachstum 70-Millionen-Marke

Der Frankfurter Flughafen hat im abgelaufenen Jahr erstmalig die Marke von 70-Millionen-Passagieren übertroffen, trotz eines gerade in der zweiten abflachenden Passagierwachstums. Die Gründe sind laut Fraport-Chef Schulte nicht hausgemacht.

zum Beitrag »

15.01.2020  Lufthansa Group bleibt Maß aller Dinge unter Europas Legacy Carriern

Das Wachstum bei den Passagierzahlen in der Lufthansa Group hat sich 2019 abgeschwächt, was vor allem an Eurowings lag. Trotzdem bleibt der Konzern deutlich vor der Legacy-Konkurrenz, doch vor allem IAG verkleinert den Abstand.

zum Beitrag »

14.01.2020  Bodensee-Airport verzeichnete 2019 Passagierrückgang

Der Bodensee-Airport in Friedrichshafen erlebte 2019 einen Rückgang der Passagierzahlen um 9,4 Prozent auf 489.921 Passagiere. Hauptursache für den Rückgang war laut dem Flughafen die Insolvenz der Germania, die bis zu ihrem Ausscheiden ein Drittel des Passagiervolumens beförderte. Ein Lichtblick für den Flughafen ist hingegen, dass im vergangenen Jahr sechs neue Airlines als Kunden gewonnen werden konnten.

zum Beitrag »

14.01.2020  Zürich mit mehr Passagieren und weniger Flugbewegungen

Der Flughafen Zürich hat das Jahr 2019 mit einem neuen Passagierrekord abgeschlossen. Laut Mitteilung flogen knapp 31,5 Millionen Reisende über den Schweizer Airport. Das entspricht einem Passagierzuwachs von 1,3 Prozent im Vergleich zum Verkehrsergebnis 2018. Die Anzahl der Flugbewegungen sank um 1,1 Prozent auf rund 275.300. Das Frachtvolumen sank im Jahr 2019 um 8,4 Prozent gegenüber 2018. 2019 wurden insgesamt 451.827 Tonnen Fracht transportiert.

zum Beitrag »

14.01.2020  Lübeck Air setzt zum Start auf München und Stuttgart

Der Flughafen Lübeck startet im Sommer mit einer eigenen Regionalfluggesellschaft. Auf den täglichen Linienflugverbindungen zu den Business-Zielen München und Stuttgart will Lübeck Air mit viel Komfort punkten.

zum Beitrag »

13.01.2020  Lufthansa Group befördert 145 Millionen Passagiere in 2019

Jahresbilanz: Die Airlines der Lufthansa Group haben im vergangenen Jahr mit 145,2 Millionen Fluggästen einen neuen Passagierrekord aufgestellt. Trotzdem reicht es nicht für Europas Spitzenposition. Diese geht wieder nach Irland.

zum Beitrag »

13.01.2020  Ungebremstes Münchner Wachstum auf 47,9 Millionen Passagiere 2019

Jubiläum in München: Auch im zehnten Jahr in Folge konnte der größte bayerische Flughafen mehr Passagiere als im Vorjahr begrüßen. So soll es weitergehen, dem Flughafen spielt dabei eine wichtige Lufthansa-Entscheidung in die Hände.

zum Beitrag »

13.01.2020  Rostock-Laage verzeichnet drastischen Passagierrückggang

Der Flughafen Rostock-Laage muss für das abgelaufenen im Jahr einen drastischen Passagierrückgang ausweisen. Waren es 2018 noch knapp 300.000 Passagiere, nutzten im vergangenen Jahr mit rund 148.000

Reisende den Flughafen der Hansestadt. Flughafenchefin Dörte Hausmann sprach dennoch davon das Jahr mit einem "wirtschaftlich wirtschaftlich vorzeigbaren Ergebnis" abzuschließen. Nach vorläufigen Berechnungen liege dieses bei einem Plus von rund 300.000 Euro.

zum Beitrag »

13.01.2020  German Airways fliegt mit fünf Maschinen für Braathens

German Airways hat eine mehrjährige neue Kooperation mit der schwedischen Regional-Airline Braathens gestartet. Laut Mitteilung umfasst die Zusammenarbeit einen Wet-Lease-Vertrag von fünf Regionaljets des Typs Embraer E-190 samt Crews.

zum Beitrag »

10.01.2020  Über 25 Prozent weniger Passagiere am Flughafen Weeze

Der Airport Weeze hat im Jahr 2019 rund 25 Prozent weniger Fluggäste begrüßen können als noch 2018. Insgesamt lag das Passagieraufkommen bei 1,2 Millionen, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Die Zahl der Flugbewegungen lag 2019 bei knapp 12.000 (minus 20 Prozent).

zum Beitrag »

10.01.2020  Absturz im Iran war wohlmöglich Abschuss

Kanada, Großbritannien und die USA gehen beim Absturz der Ukraine-International-Passagiermaschine im Iran von einem Abschuss aus. Derweil haben die Flugunfallermittlungen mit internationaler Besetzung begonnen.

zum Beitrag »

10.01.2020  Warschau wird zum Katalysator der polnischen Flughäfen

Die polnischen Flughäfen legen 2019 überdurchschnittlich stark zu. Angetrieben wird die Entwicklung durch das Wachstum des Flag Carriers Lot. Davon profitieren auch Polens Regionalairports.

zum Beitrag »

10.01.2020  Lufthansa Group setzt Iran-Flüge bis 20. Januar aus

Lufthansa und ihre Konzerntöchter fliegen nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bis

einschließlich 20. Januar nicht in die iranische Hauptstadt Teheran. Dies sei "aufgrund der unklaren Sicherheitslage für den Luftraum rund

um den Flughafen in Teheran" so entschieden worden, teilte

Deutschlands größte Fluggesellschaft mit.

zum Beitrag »

09.01.2020  Hamburg Airport mit stabilen Verkehrszahlen

Der Hamburger Flughafen hat im abgelaufenen Jahr rund 17,3 Millionen Fluggäste begrüßt, was einem minimalen Plus von 0,4 Prozent entspricht. Die Zahlen veröffentlichte die "Hamburger Morgenpost". Minimal war auch der Rückgang von 0,8 Prozent auf rund 155.000 Starts und Landungen im Jahr 2019.

zum Beitrag »

09.01.2020  Easa empfiehlt Meidung des irakischen Luftraums

Aufgrund des Konflikts im Nahen Osten sollen Flüge im irakischen Luftraum aus Sicht der europäischen Flugaufsicht (EASA) vermieden werden. Das sei eine Schutzmaßnahme, teilte die Easa

gegenüber der dpa mit. Laut Easa haben bereits manche europäischen

Fluggesellschaften ihre Routen angepasst.

zum Beitrag »

09.01.2020  Alle IAG-Airlines wachsen 2019

Trotz Streiks vergangenen Sommer weisen alle fünf Flugbetriebe des britisch-spanischen Luftfahrtkonzerns IAG für das abgelaufenen Jahr ein Passagierplus aus. Im neuen Jahr soll das Wachstum geringer ausfallen.

zum Beitrag »

09.01.2020  Stuttgarter Flughafen knackt Zwölf-Millionen-Marke

Der Stuttgarter Flughafen hat im abgelaufenen Jahr erstmals die Marke von zwölf

Millionen Passagieren geknackt. Laut Mitteilung sind 2019 rund 12,7 Millionen Fluggäste

in der Landeshauptstadt gestartet oder gelandet, was einem Zuwachs von knapp 7,4 Prozent entspricht. Auch die Flugbewegungen sind im abgelaufenen Jahr gestiegen - auf über 142.000.

zum Beitrag »

09.01.2020  Germania-Insolvenz lässt Passagieraufkommen in Bremen sinken

Die Germania-Pleite hat die Zahl der Passagiere am Bremer Flughafen im abgelaufenen Jahr um rund zehn Prozent gedrückt, teilte der Airport mit. Insgesamt kommt der Flughafen auf ein Passagieraufkommen von 2,3 Millionen. Auch bei den Starts- und Landungen verzeichnet der Flughafen einen Rückgang: So gab es am Flughafen rund 29.500 Flugbewegungen (Minus fünf Prozent).

zum Beitrag »

09.01.2020  Weniger Passagiere am Flughafen Paderborn/Lippstadt

Den Flughafen Paderborn/Lippstadt nutzten im Jahr 2019 insgesamt knapp 694.000 Passagiere. Das ist ein Rückgang um 5,8 Prozent oder rund 43.000 Reisenden. "Der von Airline-Insolvenzen geprägte Markt hat ein besseres Ergebnis verhindert", so der Airport in einer Meldung. Die Zahl der Flugbewegungen lag bei rund 37.000 und damit etwa 7,7 Prozent unter dem Vorjahreswert.

zum Beitrag »

09.01.2020  Flughafen Saarbrücken meldet gestiegene Passagierzahlen

Die Zahl der Passagiere am Flughafen Saarbrücken betrug im zurückliegenden Jahr rund 365.000. Damit fertigte der Flughafen rund 2,3 Prozent mehr Gäste ab als noch 2018. Laut Mitteilung des Airports stieg besonders die Nachfrage bei touristischen Flügen. Der Linienverkehr war aufgrund des Flybmi-Aus hingegen rückläufig.

zum Beitrag »

09.01.2020  Air France-KLM mit mehr Passagieren und besserer Auslastung

Die Fluggesellschaften in der Air France-KLM-Gruppe haben im vergangenen Jahr mehr Passagiere befördert. Während Air France und Transavia im Dezember schwächeln, sehen die Zahlen für das Gesamtjahr anders aus.

zum Beitrag »

09.01.2020  Hannover rechnet nach gutem Jahr mit etwas weniger Passagieren

Die Zahl der Passagiere am Flughafen Hannover ist im Jahr 2019 annähernd auf dem Rekordniveau des Vorjahrs geblieben. Rund 6,3 Millionen Fluggäste zählte der Airport im abgelaufenen Jahr - im Jahr 2018 waren es nur unwesentlich mehr gewesen. Für 2020 rechnet der Flughafen in Langenhagen mit etwas weniger Passagieren als zuletzt - auch wenn sich die Zahl weiter auf einem hohem Niveau bewegen dürfte, wie eine Sprecherin betonte.

zum Beitrag »

09.01.2020  Internationales Passagierwachstum schwächelt

Die weltweiten Passagierzahlen sind 2019 nur noch um rund 4,5 Prozent gewachsen. Das schreibt "Travel Inside" und analysiert die Daten von Forward Keys. Demnach gab es in der Golfregion einen Rückgang um 2,4 Prozent und auch Europa wuchs unterdurchschnittlich um nur 3,7 Prozent. In den letzten zehn Jahren hatte das weltweite Passagierwachstum den Angaben nach um durchschnittlich 6,8 Prozent jährlich zugelegt.

zum Beitrag »

09.01.2020  Iran will Flugdatenschreiber von abgestürzter 737 nicht an die USA übergeben

Der Absturz einer Passagiermaschine der Ukraine International nahe Teheran inmitten der militärischen Eskalation zwischen den USA

und dem Iran birgt viel Raum für Spekulationen. Jetzt streiten die Behörden über die Flugunfallermittlungen.

zum Beitrag »

09.01.2020  Austrian startet in Nürnberg und Azimuth Airlines schickt Sukhoi Super Jet nach München

Austrian fliegt ab sofort für Eurowings zwischen Wien und Nürnberg und Azimuth Airlines setzt einen Sukhoi Super Jet regelmäßig nach München ein. Das und mehr in unserer Übersicht zu den Streckenmeldungen der Woche.

zum Beitrag »

08.01.2020  Germania-Pleite verhagelt Passagierbilanz des Nürnberger Flughafens

Die Zahl der Passagiere des Nürnberger Flughafens ist im vergangenen Jahr um acht Prozent auf rund 4,1 Millionen zurückgegangen, teilt der Airport mit. Der Linienverkehr blieb mit einem geringfügigen Rückgang um 1,3 Prozent weitgehend stabil. Dagegen brach der Touristikverkehr um 22,4 Prozent ein. Für 2020 sieht es indes besser aus: Tuifly will das Angebot im Vergleich zum Sommer 2019 um 80 Prozent auf 200.000 Sitzplätze steigern, Corendon plant einen Anstieg auf 500.000 Sitzplätze.

zum Beitrag »

08.01.2020  Flughafen Frankfurt verzeichnet deutlich weniger Nachtflüge

Die Maßnahmen gegen übermäßigen Verkehr in den Tagesrandzeiten am Frankfurter Flughafen wirken. Negativ-Spitzenreiter bei verspäteten Anflügen ist Ryanair, Platzhirsch Lufthansa liegt trotz deutlich mehr Verkehrsaufkommen dahinter.

zum Beitrag »

08.01.2020  Köln/Bonn: Airport mit rückläufigen Passagierzahlen

12,4 Millionen Passagiere haben im vergangenen Jahr den Airport Köln/Bonn genutzt. Dies sind laut einer Mitteilung fünf Prozent weniger als 2018. Auch das Frachtaufkommen sank um fünf Prozent auf 815.000 Tonnen zurück.

zum Beitrag »

08.01.2020  Flughafen Düsseldorf meldet Passagierrekord für 2019

Der Düsseldorfer Flughafen hat das Jahr 2019 dank rund 25,5 Millionen Reisenden mit einem Passagierrekord abgeschlossen. Laut Mitteilung stieg die Zahl der Reisenden um fünf Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 3,3 Prozent auf 225.935. 77 Airlines boten 2019 aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt heraus insgesamt 205 Ziele in 59 Ländern an.

zum Beitrag »

08.01.2020  Auswirkungen der Iran-Krise auf den Flugverkehr

Lufthansa hat einen Flug von Frankfurt nach Teheran "vorsorglich" gestrichen. Welche weiteren Auswirkungen die Krise im Nahen Osten auf den Flugverkehr hat, fasst die "Süddeutsche Zeitung" zusammen.

zum Beitrag »

07.01.2020  Planungen für Schienenanbindung von Frankfurter Terminal 3 gestartet

Das im Bau befindliche Frankfurter Terminal 3 soll eine eigene Bahnanbindung bekommen. Dazu wurden nun die entsprechenden Planungsverträge zwischen dem Land Hessen und der DB Netz AG unterzeichnet.

zum Beitrag »

07.01.2020  So performte die Ryanair-Group 2019

Die Ryanair-Gruppe meldet einen Passagierrekord von knapp 152 Millionen Reisenden. Teures Kerosin, billige Tickets und Probleme mit der Boeing 737 Max lassen das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte einbrechen - mit Auswirkungen auch für deutsche Airports.

zum Beitrag »

06.01.2020  Corendon weitet Angebot in Weeze aus

Der türkische Ferienflieger Corendon baut in Deutschland weiter aus. Von Weeze aus folgen nach der neuen Verbindung nach Antalya nun drei weitere Warmwasserziele. Damit verringert der Niederrhein-Airport seine Abhängigkeit von Ryanair.

zum Beitrag »

05.01.2020  Fluggesellschaften überdenken ihre Wachstumspläne

Am europäischen Himmel könnte die Zeit der immer niedrigeren

Kampfpreise für Flug-Tickets vorerst vorbei sein. Das liegt aber

nicht am gestiegenen Klimabewusstsein der Passagiere.

zum Beitrag »

03.01.2020  Der Streit um die dritte Bahn in München

Der von Seiten des Flughafens und der bayerischen Politik immer wieder ins Spiel gebrachte Bau einer dritten Startbahn in München sorgt seit 2005 für Unruhe in den Landkreisen rund um den Flughafen, schreibt der "Münchner Merkur" in seiner umfangreichen Chronlogie zum Thema.

zum Beitrag »

03.01.2020  Flughafen Memmingen übertrifft Prognosen trotz zweiwöchiger Schließung

Denn der Flughafen Memmingen übertraf 2019 nach eigenen Angaben sein selbstgestecktes Ziel von 1,65 Millionen Passagieren deutlich. Trotz der zweiwöchigen Komplettschließung im September verzeichnete der schwäbische Airport 1,72 Millionen Fluggäste, was einem Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr um 15,4 Prozent entspreche. In diesem Jahr wolle man sich der Zwei-Millionen- Grenze nähern, teilte der Flughafen mit.

zum Beitrag »

03.01.2020  Verspäteter "Zug zum Flug" ist kein Entschädigungsgrund

Die Bahn als Zubringer für Flüge zu nutzen, wird oft als zu unkomfortabel und unsicher bezeichnet. Ein bayerisches Gericht bestätigte nun die fehlende Anschlussgarantie auch bei "Rail&Fly"-Tickets.

zum Beitrag »

03.01.2020  O'Leary sieht Low-Cost-Langstrecke als sicheren Verlustbringer

Einem Ausbau des Geschäftsmodells erteilt Ryanair-Chef O'Leary eine Absage. Man wisse, dass es nicht geht. Stattdessen teilt der Manager mit, dass sein Problem drei Buchstaben habe.

zum Beitrag »

03.01.2020  ADV erwartet 2020 schrumpfende Passagierzahlen in Deutschland

Ralph Beisel fallen einige Gründe ein, warum sein Flughafenverband mit einem Rückgang der Passagierzahlen im kommenden Jahr rechnet, "Flugscham" ist es jedoch nicht. Der ohnehin schwierige Luftfahrtmarkt dürfte laut dem ADV-Geschäftsführer noch einmal rauer werden.

zum Beitrag »

18.03.2015: Streik bei Lufthansa

Am Mittwoch, den 18. März 2015, streiken die Piloten von Lufthansa deutschlandweit. Zahlreiche Flüge fallen aus. 

Die Lufthansa bietet ihren Passagieren kostenlose Stornierungen und Umbuchungen an. Die Fluggäste können sich online auf www.lufthansa.com über den aktuellen Flugstatus informieren. 

Kunden die einen Lufthansa Flug gebucht haben bietet die Airline unter der 08008506070 eine kostenfreie Infohotline an.

15.05.2014: Frankreich - Streik der Fluglotsen und des Öffentlichen Dienstes

Aufgrund eines Streiks der französischen Gewerkschaft der Fluglotsen kann es heute und morgen zu Verzögerungen und kurzfristigen Ausfällen im Flugverkehr von/nach Frankreich kommen. Laut Ankündigung soll der Streik bis Freitag, den 16.05.2014 um 6 Uhr anhalten. Die Airlines versuchen den Flugplan aufrecht zu halten, dennoch sind Ausfälle und Verspätungen nicht auszuschließen.

Fluggäste werden gebeten ausreichend Zeit für die Abfertigung am Flughafen einzuplanen und sich auf den Webseiten der Fluggesellschaft über den aktuellen Flugstatus zu informieren.

Aufgrund eines Streiks im Öffentlichen Dienst, heute am 15.05.2014, kann es zudem zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr kommen, daher sollte mehr Zeit für die An- und Abreise in Frankreich eingeplant werden.

31.03.2014: Lufthansa Streikankündigung vom 02. - 04. April 2014

Die Vereinigung Cockpit hat bei Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings eine durchgehende dreitägige weltweite Arbeitsniederlegung von Mittwoch, 2. April, von 00:00 Uhr, bis Freitag, 4. April, um 23:59 Uhr, angekündigt.
Lufthansa wird am Montag Mittag, den 31.03. 2014 einen Sonderflugplan veröffentlichen und über alternative Reisemöglichkeiten informieren.

Passagiere, die im Besitz eines Lufthansa/SWISS/Austrian Airlines oder Brussels Airlines Ticket für Flüge am 02.bis 04. April 2014 von/nach/via Deutschland sind, können ab sofort einmalig kostenlos umbuchen.

Folgende Bedingungen müssen beachtet werden:
- Das Ticket muss vor/am 28.03.2014 ausgestellt worden sein
- Das neue Reisedatum muss vor/am 30.09.2014 liegen
- Abflugs- /Ankunftsort sowie Serviceklasse müssen beibehalten werden
- Alle weiteren Ticketkonditionen müssen beibehalten werden

Ausnahme: Germanwings-Flüge, die von Eurowings durchgeführt werden, sind nicht vom Streik betroffen.

Für Umbuchungen können Fluggäste das Lufthansa Service Center unter +49(0)69-86-799-799* kontaktieren. Hier ist aktuell mit stark erhöhten Wartezeiten zu rechnen.

Wir möchten Ihnen empfehlen, sich auf der Webseite von Lufthansa über die aktuelle Lage zu informieren, da hier die neuesten Informationen veröffentlicht werden. Hier finden Sie auch eine Liste der gestrichenen Flüge und Informationen darüber, wie Sie bei innerdeutschen Flügen auf die Züge der Deutschen Bahn ausweichen können: http://www.lufthansa.com/de/de/Fluginformationen

Für Umbuchungsanfragen und Stornierungsanfragen können Sie auch unser Service-Team anrufen. Allerdings ist zur Zeit mit einer erhöhten Wartedauer und längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Wir bedauern dies sehr, möchten Sie aber um Verständnis bitten, da wir trotz zusätzlich eingesetzten Mitarbeitern, ein extrem hohes E-Mail- und Anrufaufkommen haben.
Unsere Kontaktdaten finden Sie unter www.travel-overland.de/service/ueber-to/kontakt.htm

* Anrufe vom dt. Festnetz zum Ortstarif, Anrufe von mobil können abweichen.

26.03.2014: Ver.di Streik an deutschen Flughäfen am 27.03.2014

Aufgrund von Warnstreiks der Gewerkschaft Ver.di wird am Donnerstag, den 27.03.2014 mit Verspätungen und Flugausfällen an deutschen Flughäfen gerechnet. Nach aktuellen Informationen sind inbesondere die Flughäfen Frankfurt, München, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart betroffen.

Fluggäste werden darum gebeten, sich auf den Webseiten der Fluggesellschaften über den Status ihres Fluges zu informieren, da die Airlines die aktuellsten Informationen haben.

Für Umbuchungsanfragen und Stornierungsanfragen können Sie auch unser Service-Team anrufen. Allerdings ist zur Zeit mit einer erhöhten Wartedauer und längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Wir bedauern dies sehr, möchten Sie aber um Verständnis bitten, da wir trotz zusätzlich eingesetzten Mitarbeitern, ein extrem hohes E-Mail- und Anrufaufkommen haben. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

18.03.2014: Streik der Fluglotsen in Frankreich am 18.03.2014

Aufgrund eines Streiks der Fluglotsen in Frankreich wird am Dienstag, den 18.03.2014 mit Verspätungen und Flugausfällen insbesondere auf Flügen von/nach Paris gerechnet.

Passagiere werden gebeten, sich auf den Webseiten der Airlines über den Flugstatus zu informieren, da diese die aktuellesten Informationen haben.

21.02.2014: Streik des Sicherheitspersonals am Flughafen Frankfurt am 21.02.2014

Aufgrund eines Streiks des Sicherheitspersonals des Flughafens Frankfurt kommt es am 21.02.2014 zu Beeinträchtigung von Flügen von und nach Frankfurt am Main. Passagiere werden gebeten, sich auf den Webseiten der Fluggesellschaften über den Status Ihres Fluges zu informieren, da diese die aktuellsten Informationen haben. Alternativ können Sie sich unter 01806-FRAINFO (01806-3724636 - Festnetzpreis 0,20 €/Anruf) sowie auf www.frankfurt-airport.de über den Flugstatus informieren. Außerdem sollten Fluggäste zusätzliche Zeit für die Abfertigung am Flughafen einplanen und bereits vorab online einchecken.

28.01.2014 Fluglotsenstreik - Mögliche Beeinträchtigungen im europäischen Flugverkehr am 29. und 30. Januar

Aufgrund von Streiks der Fluglotsen in mehreren euriopäischen Ländern muss in dieser Woche mit möglichen Beeinträchtigung des Flugverkehrs gerechnet werden.

Nach den uns bekannten Informationen, soll in folgenden Ländern gestreikt werden:

  • Frankreich am 30. Januar
  • Griechenland am 30. Januar
  • Italien 29. und 30. Januar
  • Malta am 29. Januar
  • Österreich am 30. Januar
  • Portugal am 29. Januar
  • Slowakei am 30. Januar
  • Tschechien am 30. Januar
  • Ungarn am 30. Januar
  • Zypern am 29. Januar


In Dänemark, Großbritannien und Deutschland sollen keine Streiks stattfinden.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keine aktuellen Informationen zum Streik gewährleisten können. Da sich die Situation jederzeit ändern kann, möchten wir Sie bitten, sich über die Medien auf dem Laufenden zu halten und den Status Ihres Fluges auf der Webseite der Airline zu überprüfen.

nach oben »