Komfort zum fairen Preis: Nutzen Sie Premium Economy

Pauschal

Mietwagen

Hinweis: Teilweise gelten gesonderte Bedingungen für Fahrer unter 25 oder über 70 Jahre. Wenn Sie ein Angebot auf den folgenden Seiten ausgewählt haben, überprüfen Sie bitte in den Mietbedingungen ob eventuell eine Einschränkung für Fahrer unter 25 oder über 70 Jahre besteht.

Aktuelle Reiseinformationen

Nachrichten aus der Luftverkehrs-Branche

15.02.2019  Hamburg: Weniger Passagiere, mehr Flugbewegungen

Der Hamburg Airport hat im Januar 1.071.919 Fluggäste abgefertigt. Dies sind laut Mitteilung zwei Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Laut einer Sprecherin war der Streik des Luftsicherheitspersonals Mitte Januar für den Rückgang verantwortlich. Die Zahl der Flugbewegungen legte um 3,7 Prozent auf 11.090 zu. Das Frachtaufkommen lag bei 5427 Tonnen (minus 11,9 Prozent).

zum Beitrag »

15.02.2019  Hamburg: Vorfelderneuerung geht weiter

Am Hamburg Airport geht die grundhafte Erneuerung des Hauptvorfeldes weiter. Die Arbeiten in den Bauabschnitten sechs und sieben starteten im Februar und sollen voraussichtlich Ende Juli 2019 abgeschlossen sein, teilte der Flughafen mit. In den kommenden beiden Phasen müssen keine Flugzeugpositionen gesperrt werden.

zum Beitrag »

15.02.2019  Paderborn mit knapp 25 Prozent mehr Flugbewegungen

Am Flughafen Paderborn/Lippstadt sind im Januar 3,7 Prozent mehr Passagiere abgefertigt werden als im Januar des vergangenen Jahres. Damit lag die Zahl der Fluggäste laut eines Sprechers bei 24.644. Die Zahl der Starts und Landung nahm um 24,7 Prozent auf 1899 Flugbewegungen zu. Angaben zur Fracht macht der Airport nicht.

zum Beitrag »

15.02.2019  Eurowings zieht in München um

Weiter weg von der Mutter Lufthansa: Nach Condor und Easyjet zieht es auch Eurowings in München ins Terminal 1. Dort beginnt in diesem Jahr zudem der Ausbau. Die Einzelheiten.

zum Beitrag »

15.02.2019  Münster/Osnabrück fertigt ein Fünftel mehr Passagiere ab

Der Flughafen Münster/Osnabrück hat im Januar 46.181 Fluggäste begrüßt. Dies sind laut Mitteilung 20,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen ging um 20,2 Prozent auf 1933 Starts und Landungen zurück. Auch das Frachtaufkommen sank um 14,7 Prozent auf 1223 Tonnen.

zum Beitrag »

15.02.2019  Ryanair beendet Langstreckenexperiment

In Madrid bot Ryanair das Umsteigen auf Langstreckenflüge von Air Europa an. Diese Kooperation ist nun beendet - aber die Partnerschaft mit einer anderen Airline läuft wohl weiter.

zum Beitrag »

15.02.2019  "Die Zeit der ganz großen Jets ist vorbei"

2021 soll die letzte A380 ausgeliefert werden: Industrieexperte Santo erklärt im Interview mit airliners.de, woran Airbus' Doppelstöcker gescheitert ist, welche Herausforderungen der Konzern nun angehen muss und was auch Boeing aus der Situation lernen kann.

zum Beitrag »

14.02.2019  Fluglotsengewerkschaft warnt vor Chaos am Himmel

Die Fluglotsengewerkschaft GdF hat vor einem neuerlichen Chaos im europäischen Luftverkehr im kommenden Sommer gewarnt. Bei den Flugsicherungen werde sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr verschlechtern, heißt es in einer verbreiteten Erklärung.

zum Beitrag »

14.02.2019  Ryaniar schrumpft in Bremen um fast ein Drittel

Vergleich des Sommerangebots: Nach dem Aus der Basis im Herbst fährt Ryanair das Engagement in Bremen weiter deutlich zurück. An den Flughäfen Weeze und Hahn ist der Rückzug der Iren sogar noch größer.

zum Beitrag »

14.02.2019  Erfurt wächst auf niedrigem Niveau dreistellig

Der Flughafen Erfurt/Weimar weist für den Januar ein Passagierwachstum von 115 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat aus. Laut Mitteilung nutzten damit 6798 Reisende den Airport. Die Zahl der Flugbewegungen lag bei 350 (plus 125 Prozent). Das Frachtaufkommen lag bei 267 Tonnen (plus 78,3 Prozent).

zum Beitrag »

14.02.2019  Allianz pro Schiene: Bahnfahren immer sicherer

Die Bahn bleibt mit Abstand das sicherste Reisemittel vor Bussen und Autos und hat ihren Vorsprung weiter ausgebaut. Das ist das Ergebnis eines Vergleichs der Verkehrsmittel durch die Allianz pro Schiene und den Automobil-Club Verkehr (ACV), wie beide Vereine mitteilten. Sicherer ist das Flugzeug.

zum Beitrag »

14.02.2019  Leipzig/Halle legt auch im Passagierbereich zu

Der Flughafen Leipzig/Halle hat im Januar 122.530 Passagiere begrüßt. Das sind laut Aussage eines Sprechers 6,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen stieg auf 6043 Starts und Landungen, was einem Plus 5,1 Prozent entspricht. Das Frachtaufkommen nahm um 0,6 Prozent auf 99.804 Tonnen zu.

zum Beitrag »

14.02.2019  Das sind die Januar-Zahlen aus München

Mehr Passagiere und mehr Flugbewegungen: Der Airport München ist weiter auf Wachstumskurs. Das Frachtgeschäft hingegen schwächelt auch im Januar. Die Details.

zum Beitrag »

14.02.2019  Nürnberg mit leichtem Passagierplus

Der Flughafen Nürnberg hat im Januar 241.361 Fluggäste abgefertigt. Dies sind laut Mitteilung 1,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen nahm hingegen um 1,5 Prozent auf 4083 ab. Das Frachtaufkommen legte um 5,8 Prozent auf 6044 Tonnen zu.

zum Beitrag »

13.02.2019  Dresden bei Passagieren nahezu auf Vorjahresniveau

Der Dresdener Airport hat im Januar 96.326 Passagiere begrüßt. Dies sind laut Mitteilung 0,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig stieg die Zahl der Flugbewegungen um 14,3 Prozent auf 2406 Starts und Landungen. Die Zahlen veröffentlichte die Betreibergesellschaft. Fracht weist der Airport wegen Geringfügigkeit nicht aus.

zum Beitrag »

13.02.2019  Corendon übernimmt für Germania in Münster/Osnabrück

Am Flughafen Münster/Osnabrück wird Corendon Airlines Flüge der insolventen Germania übernehmen. Laut einer Airport-Meldung stationiert der Carrier eine Boeing 737-800 am Flughafen. Angeboten werden Flüge mit Beginn der Osterferien auf die Kanarischen Inseln, den griechischen Inseln sowie Flüge nach Hurghada in Ägypten und Antalya.

zum Beitrag »

13.02.2019  Eurowings lackiert gemietete Tuifly-Jets

Sieben Boeing-737-Jets betreibt Tuifly für Eurowings. Die ehemaligen Air-Berlin-Flugzeuge tragen bislang nur eine Beklebung und werden nun komplett in die bekannte Lackierung der Lufthansa-Tochter getaucht.

zum Beitrag »

13.02.2019  Diese Zahlen weist Zürich für Januar aus

Der Flughafen Zürich verbucht für Januar 2.134.608 Millionen Fluggäste. Dies sind laut Mitteilung 5,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 3,0 Prozent auf 21.680 Starts und Landungen. Im Frachtbereich verzeichnet der Airport 35.104 Tonnen (minus 7,2 Prozent).

zum Beitrag »

13.02.2019  Hier führen die Airlines Piloten-Trainings durch

Alle Fluggesellschaften müssen regelmäßig ihre Piloten trainieren - mit echten Landetrainings oder im Simulator. Wo im deutschsprachigen Raum die Fullflight-Simulatoren stehen, zeigt airliners.de in dieser Übersicht.

zum Beitrag »

13.02.2019  DFS: Auswirkungen auf Deutschland durch belgischen Streik schwer abschätzbar

Die Auswirkungen des 24-stündigen landesweiten Generalstreiks in Belgien sind laut Deutscher Flugsicherung (DFS) schwer abschätzbar. Wie eine Sprecherin sagte, seien Überflüge über Belgien jedoch nicht betroffen. Am Mittag war in dem Land der komplette Flugverkehr eingestellt worden.

zum Beitrag »

13.02.2019  Verkehrszahlen: So performte Lufthansa im Januar

Monatsbilanz: Auch im Januar steigern alle Airlines der Lufthansa Group ihre Passagierzahlen. Die Auslastung steigt bei allen - mit einer Ausnahme. Die Zahlen im Überblick.

zum Beitrag »

13.02.2019  Sundair eröffnet Basis in Bremen

Sundair wird im Sommer einen A320-Jet in Bremen stationieren. Laut Mitteilung ist der Erstflug für den 31. August nach Rhodos geplant. Danach folgen die Ziele Mallorca, Kreta, Antalya, Gran Canaria und Fuerteventura. Im Spätsommer bietet Sundair 22 wöchentliche Flüge ab Bremen an.

zum Beitrag »

13.02.2019  Passagieraufkommen am Hahn in zehn Jahren nahezu halbiert

Das Passagieraufkommen am Flughafen Hahn ist im Vergleich zu seinen besten Zeiten fast auf die Hälfte abgestürzt. Im Jahr 2018 wurden 2.092.868 Fluggäste registriert, wie aus der jüngsten Statistik der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) hervorgeht.

zum Beitrag »

13.02.2019  Politik: Erfurter Flughafen verhandelt mit Airlines

Nach der Germania-Insolvenz sucht der Flughafen

Erfurt nach Alternativen. Die Geschäftsführung versuche, andere

Fluggesellschaften zu gewinnen, die den Airport nutzen, sagte

Finanzministerin Heike Taubert (SPD).

zum Beitrag »

13.02.2019  Rückkehrer in Frankfurt und Friedrichshafen

United Airlines wird wieder Flüge zwischen Frankfurt und Denver anbieten. Sun Express startet erneut am Flughafen Friedrichshafen. Dies und noch mehr in unserer aktuellen Streckenzusammenfassung.

zum Beitrag »

13.02.2019  Frankfurt im Januar: Mehr Passagiere, deutlich weniger Fracht

Monatsbericht: Der Flughafen Frankfurt wächst bei Passagieren und Flugbewegungen im Januar - das Frachtgeschäft hingegen schrumpft zweistellig. Die Einzelheiten.

zum Beitrag »

12.02.2019  Januar: Berlin-Tegel wächst, -Schönefeld schrumpft

Verkehrsbericht der Berliner Flughäfen: Der Größere wächst überraschend deutlich, während der Kleinere erheblich Passagiere und Flugbewegungen verliert. Im Cargo-Bereich ist die Entwicklung seitenverkehrt.

zum Beitrag »

12.02.2019  Eurowings schrumpft in Köln

Der Abzug der Langstrecke macht sich bemerkbar: Eurowings schrumpft in Köln laut DLR um über zwölf Prozent. Auch in Berlin-Tegel nimmt die Zahl der Flüge deutlich ab. Das hat Auswirkungen auf den Bundesdurchschnitt.

zum Beitrag »

12.02.2019  Harter Brexit, harte Folgen?

Bisher sieht es ganz so aus, als komme es zum "harten" Brexit. Die EU-Kommission warnt vor den Folgen und bereitet Übergangslösungen für die Luftfahrt vor. Unsere Luftrechtskolumnistin Nina Naske hat sich die Dokumente angeschaut.

zum Beitrag »

12.02.2019  Ryanair stationiert fünftes Flugzeug in Tegel

Ryanair will im Sommer "mindestens ein weiteres Flugzeug" in Berlin-Tegel stationieren. Der Billigflieger fordert in einer Mitteilung zudem ehemalige Germania-Crews auf, sich zu bewerben. Die Basis in Tegel übernimmt Ryanair im Sommer von Lauda Motion.

zum Beitrag »

18.03.2015: Streik bei Lufthansa

Am Mittwoch, den 18. März 2015, streiken die Piloten von Lufthansa deutschlandweit. Zahlreiche Flüge fallen aus. 

Die Lufthansa bietet ihren Passagieren kostenlose Stornierungen und Umbuchungen an. Die Fluggäste können sich online auf www.lufthansa.com über den aktuellen Flugstatus informieren. 

Kunden die einen Lufthansa Flug gebucht haben bietet die Airline unter der 08008506070 eine kostenfreie Infohotline an.

15.05.2014: Frankreich - Streik der Fluglotsen und des Öffentlichen Dienstes

Aufgrund eines Streiks der französischen Gewerkschaft der Fluglotsen kann es heute und morgen zu Verzögerungen und kurzfristigen Ausfällen im Flugverkehr von/nach Frankreich kommen. Laut Ankündigung soll der Streik bis Freitag, den 16.05.2014 um 6 Uhr anhalten. Die Airlines versuchen den Flugplan aufrecht zu halten, dennoch sind Ausfälle und Verspätungen nicht auszuschließen.

Fluggäste werden gebeten ausreichend Zeit für die Abfertigung am Flughafen einzuplanen und sich auf den Webseiten der Fluggesellschaft über den aktuellen Flugstatus zu informieren.

Aufgrund eines Streiks im Öffentlichen Dienst, heute am 15.05.2014, kann es zudem zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr kommen, daher sollte mehr Zeit für die An- und Abreise in Frankreich eingeplant werden.

31.03.2014: Lufthansa Streikankündigung vom 02. - 04. April 2014

Die Vereinigung Cockpit hat bei Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings eine durchgehende dreitägige weltweite Arbeitsniederlegung von Mittwoch, 2. April, von 00:00 Uhr, bis Freitag, 4. April, um 23:59 Uhr, angekündigt.
Lufthansa wird am Montag Mittag, den 31.03. 2014 einen Sonderflugplan veröffentlichen und über alternative Reisemöglichkeiten informieren.

Passagiere, die im Besitz eines Lufthansa/SWISS/Austrian Airlines oder Brussels Airlines Ticket für Flüge am 02.bis 04. April 2014 von/nach/via Deutschland sind, können ab sofort einmalig kostenlos umbuchen.

Folgende Bedingungen müssen beachtet werden:
- Das Ticket muss vor/am 28.03.2014 ausgestellt worden sein
- Das neue Reisedatum muss vor/am 30.09.2014 liegen
- Abflugs- /Ankunftsort sowie Serviceklasse müssen beibehalten werden
- Alle weiteren Ticketkonditionen müssen beibehalten werden

Ausnahme: Germanwings-Flüge, die von Eurowings durchgeführt werden, sind nicht vom Streik betroffen.

Für Umbuchungen können Fluggäste das Lufthansa Service Center unter +49(0)69-86-799-799* kontaktieren. Hier ist aktuell mit stark erhöhten Wartezeiten zu rechnen.

Wir möchten Ihnen empfehlen, sich auf der Webseite von Lufthansa über die aktuelle Lage zu informieren, da hier die neuesten Informationen veröffentlicht werden. Hier finden Sie auch eine Liste der gestrichenen Flüge und Informationen darüber, wie Sie bei innerdeutschen Flügen auf die Züge der Deutschen Bahn ausweichen können: http://www.lufthansa.com/de/de/Fluginformationen

Für Umbuchungsanfragen und Stornierungsanfragen können Sie auch unser Service-Team anrufen. Allerdings ist zur Zeit mit einer erhöhten Wartedauer und längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Wir bedauern dies sehr, möchten Sie aber um Verständnis bitten, da wir trotz zusätzlich eingesetzten Mitarbeitern, ein extrem hohes E-Mail- und Anrufaufkommen haben.
Unsere Kontaktdaten finden Sie unter www.travel-overland.de/service/ueber-to/kontakt.htm

* Anrufe vom dt. Festnetz zum Ortstarif, Anrufe von mobil können abweichen.

26.03.2014: Ver.di Streik an deutschen Flughäfen am 27.03.2014

Aufgrund von Warnstreiks der Gewerkschaft Ver.di wird am Donnerstag, den 27.03.2014 mit Verspätungen und Flugausfällen an deutschen Flughäfen gerechnet. Nach aktuellen Informationen sind inbesondere die Flughäfen Frankfurt, München, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart betroffen.

Fluggäste werden darum gebeten, sich auf den Webseiten der Fluggesellschaften über den Status ihres Fluges zu informieren, da die Airlines die aktuellsten Informationen haben.

Für Umbuchungsanfragen und Stornierungsanfragen können Sie auch unser Service-Team anrufen. Allerdings ist zur Zeit mit einer erhöhten Wartedauer und längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Wir bedauern dies sehr, möchten Sie aber um Verständnis bitten, da wir trotz zusätzlich eingesetzten Mitarbeitern, ein extrem hohes E-Mail- und Anrufaufkommen haben. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

18.03.2014: Streik der Fluglotsen in Frankreich am 18.03.2014

Aufgrund eines Streiks der Fluglotsen in Frankreich wird am Dienstag, den 18.03.2014 mit Verspätungen und Flugausfällen insbesondere auf Flügen von/nach Paris gerechnet.

Passagiere werden gebeten, sich auf den Webseiten der Airlines über den Flugstatus zu informieren, da diese die aktuellesten Informationen haben.

21.02.2014: Streik des Sicherheitspersonals am Flughafen Frankfurt am 21.02.2014

Aufgrund eines Streiks des Sicherheitspersonals des Flughafens Frankfurt kommt es am 21.02.2014 zu Beeinträchtigung von Flügen von und nach Frankfurt am Main. Passagiere werden gebeten, sich auf den Webseiten der Fluggesellschaften über den Status Ihres Fluges zu informieren, da diese die aktuellsten Informationen haben. Alternativ können Sie sich unter 01806-FRAINFO (01806-3724636 - Festnetzpreis 0,20 €/Anruf) sowie auf www.frankfurt-airport.de über den Flugstatus informieren. Außerdem sollten Fluggäste zusätzliche Zeit für die Abfertigung am Flughafen einplanen und bereits vorab online einchecken.

28.01.2014 Fluglotsenstreik - Mögliche Beeinträchtigungen im europäischen Flugverkehr am 29. und 30. Januar

Aufgrund von Streiks der Fluglotsen in mehreren euriopäischen Ländern muss in dieser Woche mit möglichen Beeinträchtigung des Flugverkehrs gerechnet werden.

Nach den uns bekannten Informationen, soll in folgenden Ländern gestreikt werden:

  • Frankreich am 30. Januar
  • Griechenland am 30. Januar
  • Italien 29. und 30. Januar
  • Malta am 29. Januar
  • Österreich am 30. Januar
  • Portugal am 29. Januar
  • Slowakei am 30. Januar
  • Tschechien am 30. Januar
  • Ungarn am 30. Januar
  • Zypern am 29. Januar


In Dänemark, Großbritannien und Deutschland sollen keine Streiks stattfinden.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keine aktuellen Informationen zum Streik gewährleisten können. Da sich die Situation jederzeit ändern kann, möchten wir Sie bitten, sich über die Medien auf dem Laufenden zu halten und den Status Ihres Fluges auf der Webseite der Airline zu überprüfen.

nach oben »