Flüge nach Peking, Beijing Capital International (PEK)

Wir haben die besten Flüge nach Peking, Beijing Capital International und die billigsten Flüge nach Peking, Beijing Capital International:

Am billigsten fliegen Sie aktuell nach Peking, Beijing Capital International vom Flughafen Frankfurt, der Flugpreis beträgt auf dieser Strecke 342 Euro, dieser Preis wurde am 22.04.2019 gefunden. Der Flughafen Peking, Beijing Capital International (PEK) befindet sich in folgendem Land: China.

  1. China
  2. Peking, Beijing Capital International

Günstigste Flüge nach Peking, Beijing Capital International (frühester Abflug in 30 Tagen)

Last Minute Flüge nach Peking, Beijing Capital International in den nächsten 30 Tagen

Direktflüge nach Peking, Beijing Capital International

  • Düsseldorf nach Peking, Beijing Capital International
    Sat 04.05 Fri 10.05
    ab 438 € Ermittelt am 22.04.19, 14:00 Uhr
  • Düsseldorf nach Peking, Beijing Capital International
    Sat 08.06 Sat 15.06
    ab 450 € Ermittelt am 23.04.19, 13:00 Uhr
  • München nach Peking, Beijing Capital International
    Wed 01.05 Wed 08.05
    ab 457 € Ermittelt am 22.04.19, 14:00 Uhr

Peking - kulturhistorisch bedeutsame Bauwerke

Peking, kaum anderswo auf der Welt gibt es so viele kulturhistorisch bedeutsame Bauwerke und Orte. Zu den Hauptattraktionen Pekings gehören z.B. der Tiananmen-Platz, der Kaiserpalast, der Lamatempel, der Konfuzius-Tempel und mehr. Nordwestlich von Peking, bei Badaling, erstreckt sich der bekannteste Mauerabschnitt der monumentalen Chinesischen Mauer. Zu den reizvollsten Parkanlagen in Peking gehört der Sommerpalast. Peking ist auch bekannt für seine außerordentlich große kulinarische Vielfalt, worunter auch Spezialitäten wie die Peking-Ente fallen.

Ohne Frage: Peking ist eines der attraktivsten Reiseziele der Welt – und zugleich ein Ort der Gegensätze. Denn einerseits stehen alle Vorzeichen auf Moderne. Eine regelrechte architektonische Bauwut, zunehmende Verkehrstaus sowie die Zunahme westlicher Shopping-Angebote verleihen Peking ganz den Anschein einer aufstrebenden Metropole. Andererseits aber ist in Peking immer noch Vieles beim Alten. Traditionelle chinesische Waren haben z.B. nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt; allüberall stößt man auf Läden die Tee, Porzellan, Kunst und Kunsthandwerk anbieten. Am Sichtbarsten zeugen jedoch die alt-ehrwürdigen Denkmäler von der großen Bedeutung der Kultur Chinas. Allen voran die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast und die zahlreichen Tempel (Dazhongsi, Wutasi, Fayuansi). Wer nach all den Sehenswürdigkeiten Hunger verspürt: in Peking gibt es phantastische Restaurants mit leckeren Spezialitäten (u.a. die geradezu legendäre Peking-Ente).

Peking ist die Schnittstelle zweier Welten. Denn als Hauptstadt des modernen Chinas steht Peking einerseits stellvertretend für die zukunftsorientierte Mentalität des Landes, für aufstrebenden Industrie und Wirtschaft. Andererseits aber hat Peking sich als Hauptstadt des alten Chinas zugleich einen Kern jener vergangenen Größe bewahrt, die auch heute noch Millionen von geschichtsbewussten Menschen in ihren geradezu magischen Bann schlägt. Wer sich auf die Spuren jener vergangenen Kultur machen möchte, sollte sich zunächst einen Überblick über die Struktur des „Alten Peking“ verschaffen. Vier Bezirke sind es, die sich in einer Art Schachbrettform aneinander reihen. Das Zentrum bildet dabei die „Verbotene Stadt“ mit dem Kaiserpalast, welche von der sogenannten Kaiserstadt umgeben wird. Hier befanden sich dereinst die Wohnungen der höheren Beamten sowie Dienst- und Wirtschaftsgebäude. Die Innere Stadt im Norden sowie die Äußere Stadt im Süden umklammern diesen Kernbereich – der fraglos zu den touristischen Hauptsehenswürdigkeiten ganz Asiens zählt.

Peking ist und bleibt der Fixpunkt und das Aushängeschild der Volksrepublik China. Eine Stadt mit geordneter Anlage, langen schnurgeraden Boulevards und einem Geflecht aus abertausenden Gassen. Besonders sehenswert ist der Sommerpalast an den Westbergen bei Peking. Er wird auch ´Garten der heimlichen Herrscherin´ genannt und ist der einzige vollständig erhaltene kaiserliche Garten. In ihm ist der vollkommene Traum der chinesischen Gartenarchitektur verwirklicht. Daher kann dieser Garten mit seinen Palästen und Tempeln, Pavillons und Pagoden, mit den insgesamt 3000 Räumen auf 290 Hektar Grund auch heute noch ein Gefühl davon vermitteln, wie die chinesischen Kaiser und ihr Hofstaat gelebt haben. Weitere Highlights sind die Altstadt, der Tian\'anmen-Platz und der Kaiserpalast, der Mittelpunkt des Reiches. ´Beijing rules´ - das zeigt sich nicht zuletzt auch daran, dass es in dem Riesenreich offiziell keine Zeitzonen gibt, sondern überall die Uhrzeit angezeigt wird, die in Peking herrscht.

Peking, Beijing Capital International: Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Insider Tipps

Verbotene Stadt

Eine der Hauptattraktionen von Peking bildet die Verbotene Stadt. Sie durfte dereinst nicht vom einfachen Volk betreten werden. In ihrem Zentrum befindet sich der berühmte ehemalige Kaiserpalast.

Platz des Himmlischen Friedens

Im Zentrum von Peking liegt der Tian´anmen-Platz. Der Platz erlangte durch die gewaltsame Niederschlagung einer Studentenrevolution im Jahre 1989 blutige Berühmtheit. Touristen können hier das Denkmal für die Helden des Volkes, das Mao-Mausoleum, die Große Halle des Volkes sowie das neue Nationalmuseum besichtigen.

Himmelstempel

Eine der wichtigsten Tempelanlagen Pekings ist der Himmelstempel. Einst beteten hier die Kaiser jährlich für eine gute Ernte - und so erhebt sich denn auch beherrschend im Norden des Areals die kreisrunde Halle des Ernteopfers.

Alternative Flüge nach Peking, Beijing Capital International

Flughäfen in China